"Schau auf das Licht!"

Eine Impulskarte und eine besondere Pflanzaktion für die Kommunionkinder und weitere interessierte Kinder

"Ich kann zugegebenermaßen nur sehr wenig italienisch. Aber ein italienisches Wort, das ich ganz toll finde lautet: „Girasole“. So nennen die Italiener eine Sonnenblume. Wenn man dieses Wort wörtlich übersetzen würde, bedeutet es: „Sie dreht sich zur Sonne.“ Ich weiß nicht, ob ihr das schonmal gesehen habt, aber eine Sonnenblume wendet ihren gelben Blütenkopf immer dahin, wo die Sonne gerade steht. Der Sonnenblume scheint die Sonne gut zu tun. Sie wächst hoch hinaus und hat leuchtend gelbe Blütenblätter. Wenn sie auf das Licht ausgerichtet ist, fällt der Schatten automatisch hinter sie. In Italien pflanzen gerade viele Menschen Sonnenblumen. Sie zeigen damit, dass sie bei allen Problemen, die sie gerade haben, positiv bleiben wollen. Sie wollen auch in den schwierigen Corona-Zeiten auf das blicken, was gut ist, auf das, was Freude macht. Sie lassen den Schatten, alles was schwierig ist, alles was aktuell Probleme macht, hinter sich. Ich finde das ist eine tolle Einstellung fürs Leben! „Schau auf das Gute, streck dich nach dem Licht aus und lass den Schatten und alles Schlechte hinter dir." 

Vorgehensweise & Postkarte

Created with Sketch.

Allen Kommunionkindern und weiteren interessierten Kindern schicken wir gerne die Aktionspostkarte und Sonnenblumenkerne zu.
So kann jede/r Interessierte gerne an dieser Aktion teilnehmen.

Die Postkarte findest du online auch hier

Die Kinder sind eingeladen uns regelmäßig Bilder ihrer Sonnenblumen zu schicken.  Die Bilder werden auf der Seite online gestellt und so eine virtuelle "Sonnenblumenwiese" angelegt.

Wie pflanze ich eine Sonnenblume?

Created with Sketch.

Ende April – Anfang Mai ist der beste Zeitraum, um eine Sonnenblume auszusäen. Das machst du folgendermaßen.

 

1.  Fülle einen kleinen Blumentopf oder ein anderes kleineres Gefäß mit Erde.

 

2. Lege nun einige Sonnenblumenkerne in die Erde. Wundere dich nicht, obwohl nur eine Blume wachsen wird, benötigst du mehrere Samen. Nicht jeder Kern bringt automatisch eine Blume hervor

 

3. Gieße nun die Erde mit Wasser.

 

4 Stelle dein Gefäß nun an ein sonniges Plätzchen.

 

5. Achte darauf, dass die Erde immer feucht ist.

 

6. Wenn sich ein kleines Pflänzchen entwickelt hat, dann kannst du die Sonnenblume in einen größeren Blumentopf oder ein anderes größeres Gefäß umpflanzen. 

 

7. Im Juli oder August wird deine Sonnenblume dann blühen. Es kann sein, dass deine Sonnenblume sehr hoch wächst. Gerade wenn Sie an einer windigen Stelle steht braucht sie dann eine Stütze, vielleicht ein Stock oder langer dünner Stab, den du direkt neben der Blume in die Erde steckst und die Sonnenblume daran festbindest.

 

8. Wenn die Sonnenblume im Oktober (das kann ein bisschen früher oder auch ein bisschen später sein) verwelkt, kannst du die Samen aus der Sonnenblume nutzen um dir vielleicht im kommenden Jahr wieder Sonnenblumen zu ziehen.

Virtuelle Blumenwiese (Informationen)

Created with Sketch.

Sonnenblumen entfalten ihre ganze Pracht erst auf einer Wiese! Wir können auf unserer Homepage auch eine Blumenwiese wachsen lassen, die "Sonnenblumenwiese" der Kommunionkinder.
Schickt uns dazu doch einfach regelmäßig Bilder eurer Blumen. Wir stellen Sie dann hier online.

Die Bilder könnt ihr oder eure Eltern den Verantwortlichen eurer Kommunionvorbereitung schicken, am besten per E-Mail.

Klick hier - Mail Pfarrer Peter Sens
Klick hier - Mail Gemeindereferentin Anne Kiefer
Klick hier - Mail Gemeindereferentin Mirjam Pellenz-Stürmer
Klick hier - Mail Pastoralassistent Michael Michels

Virtuelle Blumenwiese - Platz für eure Bilder

Noch ist dieses Feld leer, beziehungsweise es gibt "nur" das Startbild der Sonnenblumenkerne. Wenn ihr uns die Bilder von euren Blumen - im Laufe des Wachstums schickt - stellen wir die Bilder hier online und wir bekommen eine ganz große "Wiese" voller Sonnenblumen der Kommunionkinder - nur eben im Internet

Vom Keimling bis zur Sonnenblume - Bilder einer Sonnenblume beim Wachsen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen